Startseite | Impressum

Rückbau von Wildzäunen

Zu den vielfältigen Aufgaben der Jägerschaft gehören auch lebenraumverbessernde Tätigkeiten wie etwa das Entfernen nicht mehr benötigter Wildzäunen.
Jungbäume bis ca. 2m Höhe sind anfällig gegen Wildverbiss und Fegeschäden. Besonders das Reh "erntet" gerne die Terminaltriebe der Jungbäume wodurch der Baum forstwirtschaftlich auf Dauer geschädigt ist. Daher ist es notwenig, Jungkulturen durch Einzelschutz oder eben großflächige Einzäunung zu schützen.
Genauso wichtig wie die Einzäunung ist jedoch auch der Rückbau des Zaunes, sobald der Bewuchs über die kritische Höhe hinausgewachsen ist. Diese Aufgabe übernimmt die Jägerschaft in enger Absprache mit den Landwirten.
Heuer im Frühjahr konnten wir vier Einzäunungen mit insgesamt 1000 Meter Zaunlänge rückbauen. Somit stehen dem Wild diese Flächen wieder zur Verfügung.

  @ 2016 Jägerschaft St. Pantaleon